Bei sonnigem Wetter wurden am Samstagnachmittag 42 Gesellen in Begleitung sowie weitere geladenen Ehrengäste von der Kreishandwerkerschaft Vogtland und der Handwerkskammer Chemnitz begrüßt. Nach 1,5 jähriger coronabedingter Pause konnte unter Auflagen wieder eine Präsenzveranstaltung in den Räumen der Sparkasse Vogtland in Plauen stattfinden.

 

Die Einstimmung erfolgte mit einem Musikvideo des neuen Handwerkersongs von Benoby

„Was für immer bleibt“ (hier klicken zum Anhören)

 

Es richteten Frau Silke Schneider, Direktorin Unternehmenskunden der Sparkasse Vogtland, und Herr Andreas Schönfeld, Vizepräsident Arbeitnehmer der HWK Chemnitz das Wort an die Gesellen und alle Anwesenden. Sie gratulierten den Gesellen für ihre guten Leistungen und zeigten noch einmal auf wie wichtig der Nachwuchs für das Handwerk ist.

Kreishandwerksmeister Mario Kahl begrüßte die frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen und sprach über die Wichtigkeit des Meisterbriefes, der ihrer Ausbildung noch mehr Ansehen verleiht und jedem weitere Chancen und Optionen für den beruflichen Werdegang ermöglicht.

Frau Elfi Krieger von der Handwerkskammer Chemnitz stand den Neugesellen für alle Fragen der Weiterbildung zur Verfügung.

Die musikalische Umrahmung erfolgte durch den Gitarristen Andreas Gemeinhardt aus Plauen.

 

Die Freisprechung erfolgte für folgende Gewerke:

 

Bäcker und Fachverkäufer Bäcker

Fleischer und Fachverkäufer Fleischer

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger

Tischler und Zimmerer

Friseure

Maler & Lackierer

Fahrzeuglackierer

Musikinstrumentenbauer

Elektroniker

Fachkraft für Metalltechnik

Anlagenmechaniker

Hochbaufacharbeiter

 

Für besonders gute Leistungen wurden extra gewürdigt:

 

Frau Lara Weiß (Friseurin)

Herr Paul Biedermann (Zimmerer)

Herr Jan Hauffe (Tischler)

Herr Thomas Baumann (Tischler)

 

Alle Gesellinnen und Gesellen freuten sich über Geschenke der Kreishandwerkerschaft Vogtland und ihrer Partner Sparkasse Vogtland, der IKK classic und der Signal Iduna.

Zum Abschluss kamen

alle Anwesenden noch bei einem kleinen Imbiss der Sparkasse Vogtland ins Gespräch.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die Hilfe und Unterstützung und wünschen den Junghandwerkern alles Gute für ihre Tätigkeit im Dienste des Handwerks.

 

2021 09 25 Gesellen Zimmerer 1

Die Absolventen der Zimmerer im Aussenbereich der Sparkasse Vogtland

@ Foto Gabi Kertscher

In der Woche vom 11.10. bis 15.10. macht das Projekt „Komm auf Tour“ im Vogtland Station. Dann haben Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen die Möglichkeit Ihre Stärken für ihren zukünftigen Beruf zu entdecken. In verschiedenen Parcours können die Jungen und Mädchen feststellen, ob ihnen die Aufgabe Spaß macht. An den verschiedenen Stationen wird es geschultes Personal geben, die dann zum Schluss auch eine Gesamtauswertung für die Jugendlichen zur Hand hat.

Die Kreishandwerkerschaft Vogtland hat sich diesem Projekt angeschlossen und wird in der ganzen Woche in Wernesgrün anwesend sein. Wir konnten hierfür auch zwei Junghandwerker aus unseren Innungen gewinnen. Lucie Trampel (Maler- und Lackierermeisterin) und Maximilian Grünbeck (Tischlermeister)stehen mit ihrem Wissen mit Rat und Tat an den Parcoursstationen.

Die Teilnahme ist uns eine Herzensangelegenheit schon jetzt die Meister von Morgen zu finden.
Die Handwerkskammer Chemnitz unterstützt diese Aktion ebenfalls uns hat es möglich gemacht, dass wir den Anwesenden Schulen mit Werbematerialien das Handwerk noch näherbringen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.komm-auf-tour.de.

Berufsstandförderrichtlinie HWK Logo für Einladungen zur Gesellenfreisprechung

Für September hat die IKK classic wieder ein abwechslungsreiches Seminarangebot aufgelegt. Für die Teilnahme an den Online-Seminaren wird lediglich ein PC oder Tablet mit Internetzugang und Audioempfang benötigt. Während des Seminars können Fragen per Online-Chat gestellt werden. Anmeldung und weitere Informationen unter www.ikk-classic.de/seminare .

Azubimotivation – am 21. September, 15 Uhr

Darum geht’s: Azubis souverän mit zeitgemäßen Methoden führen, ihre Ressourcen und Lernbereitschaft optimal aktivieren, Lernprozesse aktiv gestalten.

Flexirente: Beschäftigung älterer Arbeitnehmer – am 23. September, 11 Uhr:

Im Seminar werden Arten der Beschäftigung, ihre versicherungsrechtliche Beurteilung sowie Hinzuverdienstmöglichkeiten von älteren Beschäftigten vorgestellt.

Motivation: so geht Dein Team den berühmten Extra-Meter! – 12. Oktober, 15 Uhr:

Wie Sie sich selbst und andere motivieren, die effektive Arbeit in Ihrem Umfeld durch eine wertschätzende, konstruktive Kommunikation steigern und so ein gutes Arbeitsklima fördern.

 

Weitere Angebote finden Sie im Flyer => anbei

 

Verpassen Sie auch nicht die JUBELAKTION 2021!

Thema: Vom Angebot bis zur Rechnung

Wann: 09.09.2021, 17.00 Uhr

Wo: Zoom-Konferenz

Worum gehts:

Nachdem die Begrifflichkeiten geklärt sind und wir wissen, welches ERP-Programm das Passende ist, starten wir ins Programm und den wichtigsten Bereich: vom digitalen Angebot bis zur Rechnung. Der Referent stellt in der Praxis den digitalisierten Prozess von der Kundenanfrage über die Angebotserstellung und -erteilung bis hin zur (digitalisierten) Abrechnung vor.

Für das aktuelle Online-Seminar sind noch Plätze verfügbar.

Wenn Sie Interesse haben melden Sie sich bei Herrn Stephan Pförtsch unter Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle weiteren Veranstaltunge aus der Reihe entnehmen Sie bitte unserem Flyer.

Kreishandwerksmeister Mario Kahl und unsere Geschäftsführerin Manuela Mehringer-Pöhlmann gratulierten zum 50-jährigen Geschäftsjubiläum.

Sie machten sich auf in den Jahnweg in Klingenthal, um Brigitte Sandner persönlich Glückwünsche und eine Ehrenurkunde zu überbringen.

Im kommenden Jahr kann sich Brigitte Sandner dann über den Goldenen Meisterbrief für 50 Jahre Meisterhandwerk freuen.

Die Kreishandwerkerschaft Vogtland wünscht ihr alles Gute für die Zukunft.

 

50 Jahre Friseursalon Sandner Bild

Bildunterschrift: Manuela Mehringer-Pöhlmann, Brigitte Sandner mit Tochter Heike Sandner, Mario Kahl

Diese Neuerungen richten sich an Unternehmen, die ihre Produkte nicht nur ausschließlich in Deutschland sondern auch innerhalb der Europäischen Unsion (EU) an private Endverbraucher und Empfänger ohne Umsatzsteueridentifikationsnummer verkaufen.

 

 OSS Verfahren Seite 1  OSS Verfahren Seite 2

 

Die Links aus dem Dokument können Sie hier bequem anklicken:

 

Registrierung: https://www.bzst.de/DE/Unternehmen/Umsatzsteuer/One-Stop-Shop_EU/one_stop_shop_eu_node.html#js-toc-entry2

Umsatzsteuersätze: https://europa.eu/youreurope/business/taxation/vat/vat-rules-rates/index_de.htm#shortcut-8