P3240010 600x402px

   (von links: Christopher Groh, Daniel Zschieschang, Nathanael Müller, Randy Seedorf, Andy
 
  Fischer, Jeremy Haack, Robin Krauß, Chris Tschiersch, Manuel Rademacher, Jeremy Schietzel,
   Simon Tröger)

______________________________________________________________________________________

  

 

Traditionsgemäß luden die Kreishandwerkerschaft Vogtland in Zusammenarbeit mit der
Handwerkskammer Chemnitz und der Sparkasse Vogtland pünktlich zum Frühjahrsbeginn
zur feierlichen Übergabe der Prüfungszeugnisse und Gesellenbriefe in die Geschäftsstelle
Komturhof ein.
11 der insgesamt 19 frischgebackenen Junggesellen aus den Bereichen Anlagenmechaniker
SHK, Elektroniker, Feinwerkmechaniker sowie Mechatroniker folgten der Einladung.

Nach der Begrüßung durch den Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Vogtland
– Herrn Jürgen Petzold – ergriff Frau Silke Schneider, Direktorin Unternehmenskunden der
Sparkasse Vogtland, das Wort, um den jungen Männern ihre Glückwünsche auszusprechen.
Gefolgt von der Festansprache von Herrn Petzold, nutzte im Anschluss hierzu ebenfalls der
Präsident der Handwerkskammer Chemnitz, Herr Frank Wagner, die Gelegenheit, Worte an
die jungen Handwerker und deren Angehörige sowie Innungsobermeister, Vorstands-
mitglieder der Kreishandwerkerschaft Vogtland und Vertreter der ausbildenden Betriebe zu
richten.
Ein Thema lag den Rednern gemeinsam am Herzen – die Zukunft des Handwerks in unserer
ländlichen Region. Animiert zeitnah den Meisterabschluss zu erwerben, stehen den Absol-
venten damit alle Türen offen den Weg in die Selbständigkeit zu wagen oder auch die Über-
nahme eines bereits bestehenden Handwerksbetriebes in Erwägung zu ziehen.
Das persönliche Starterpaket mit den wichtigen Informationen für deren berufliche Weiter-
entwicklung, wartete für jeden Einzelnen im Anschluss dieser Veranstaltung am Infostand
der Handwerkskammer Chemnitz.

Mit der traditionell geöffneten Innungslade und der entzündeten Kerze, nahmen die
Gesellen ihre Gesellenbriefe mit den besten Glückwünschen für deren Zukunft durch die
Vertreter der Wirtschaft entgegen.

Durch das Programm führte die Musikschule Vogtland mit ihren jungen Musikern,
Lucie Trampel und Gregor Steps, in gewohnt bester Qualität.

Die Kreishandwerkerschaft Vogtland bedankt sich herzlich bei der Sparkasse Vogtland,
die wie stets für einen würdigen Rahmen und das leibliche Wohl aller Gäste sorgten.

P3240074 600x397px

   (von links:
   Peter Seidel (Vizepräsident Handwerkskammer Chemnitz), Andy Fischer, Chris Tschiersch,
   Christopher Groh, Jeremy Haack, Jeremy Schietzel, Daniel Zschieschang, Simon Tröger,
   Randy Seedorf, Manuel Rademacher, Robin Krauß, Nathanael Müller, Frank Wagner
   (Präsident Handwerkskammer Chemnitz), Silke Schneider (Direktorin Unternehmenskunden
   der Sparkasse Vogtland)

 

  20180309 161207 600x766px        

   Ein Tagesordnungspunkt der Innungsversammlung der Maler-
   und Lackierinnung Göltzschtal am 09.03.2018 beinhaltete die
   Neuwahl des neuen Obermeisters.

   Nach langjähriger verantwortungsvoller Tätigkeit beschloss der
   bisherige Innungsobermeister Reiner Heinze das Ruder abzugeben.
   Er wird aber weiter als stellvertretender Obermeister die Arbeit
   der Innung unterstützen.
   Als sein Nachfolger wurde Thomas Trampel von der Malerfirma
   Trampel aus Reichenbach einstimmig gewählt.
   Seine stellvertretende Position nehmen ein: Herr Reiner Heinze
  
(Malerbetrieb Heinze GmbH) und Ronny Stehl (Malermeister 
 
Ronny Stehl GmbH, Muldenhammer).

   

   (von links:
  
Thomas Trampel (neuer Innungsobermeister), Reiner Heinze
  
(neuer stellvertretender Innungsobermeister)

   
  1 600x370px 

   Bild von links:
   (Jürgen Petzold (Hauptgeschäftsführer der KHW Vogtland), Patricia Krämer (Obermeisterin der
   Bauinnung Göltzschtal), Mario Kahl (Kreishandwerksmeister)

 

   Im Zuge der Mitgliederversammlung am 12.03.2018 wurde Patricia Krämer - Obermeisterin der
   Bauinnung Göltzschtal – als neues Mitglied in den Vorstand der Kreishandwerkerschaft Vogtland
   gewählt und begrüßt.

 

IMG 4341a 600x630px

 

Bereits kurz nach dem Jahreswechsel traten Veränderungen in der Innung des vogtländischen
Musikinstrumentenhandwerks Markneukirchen ein.

Auf der Innungsversammlung der Innung des vogtländischen Musikinstrumentenhandwerks
Markneukirchen am 19.01.2018 fand im Paulusschlöß`l in Markneukirchen die Übergabe des
musikalischen Staffelstabes an Steffen Meinel statt.

Auf eigenen Wunsch wurde der bisherige Obermeister Joachim Schneider aus seiner lang-
jährigen verantwortungsvollen Tätigkeit als Musik-Obermeister verabschiedet.

Als Nachfolger wurde Steffen Meinel, Inhaber der Firma Horst Wünsche Zitherbau KG in
Markneukirchen, zum neuen Obermeister der Innung des vogtländischen Musikinstrumenten-
handwerks Markneukirchen gewählt.
Die stellvertretende Position des Innungsobermeisters übernehmen Daniel Hiller und Stefan Voigt.

 

(Bild von links:
Steffen Meinel (Obermeister der Innung des vogtländischen Musikinstrumentenhandwerks
Markneukirchen) und Jürgen Petzold (Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Vogtland)

IMG 4362a 600x707px 

     Für seinen unermüdlichen Einsatz und Tätigkeit als Obermeister der Innung des vogtländischen
     Musikinstrumentenbaus Markneukirchen, bedankte sich die Kreishandwerkerschaft Vogtland bei
     seinem Innungsmitglied Gitarrenbaumeister Joachim Schneider und verabschiedete ihn am
     19. Januar 2018 aus seinem langjährigen Ehrenamt.
     Zugleich überreichte Jürgen Petzold - Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Vogtland -
     die Ehrenurkunde in „GOLD“ als Zeichen des Dankes für das Engagement in all den Jahren und
     wünschte Herrn Schneider alles Gute für die Zukunft.

 

    

    (von links:

     Joachim Schneider (Innungsmitglied und ehem. Obermeister der Innung des vogtländischen Musikinstru-
     mentenbaus Markneukirchen) und Jürgen Petzold (Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Vogtland

  P2090009 web             

 

Das CompetenzCentrum der Kreishandwerkrschaft Vogtland bietet ab sofort jeden ersten Montag im Monat einen Beratungstag.
In der Zeit von 9 - 12 Uhr beantwortet Herr Dietmar Schwarzenberger alle Fragen rund um das Thema Befestigungstechnik. Termine können sowohl telefonisch oder auch per E-mail vereinbart werden.